Dietmar "Dietz" Forisch

  • geboren 1959 in Burghausen;
    die erste Gitarre gibt`s mit 14: im jugendlichen Übermut wird mit Freunden „euForisch“ gebluest und getextet: „SCHNABUFUGL“ sind die Folge
  • nach deren Auflösung  Mitarbeit in diversen Bands und Projekten; Bayerisch als Sprachstilmittel gerät aber nie in Vergessenheit...
  • Kann`s nicht lassen und ruft 2002 mit alten und neuen musikalischen Wegbegleitern „Schee Daneem“ ins Leben
  • gründet mit Pit Holzapfel und Peter Müller 2011 „a daneem“
`Dietz` Forisch weiß, wie man die richtigen Töne findet und wie man den richtigen Ton trifft. Authentisch klingen die Geschichten, wenn er sie mit seiner unprätentiösen Stimme ins Mikro singt. Ihm nimmt man alles ab..."
(M. Resch/PNP)
Foto: R. Banfic

Pit Holzapfel

Peter Holzapfel, Jahrgang 1958, studierte klassische Posaune am Richard Strauss-Konservatorium in München. Er spielte als Posaunist in Bands unterschiedlicher Jazzstile, im Orchester, in Neue Musik Ensembles und als Theatermusiker.
Als Gitarrist war er Mitglied in Rock- und Bluesbands. Seit 2000 spielt er in verschiedenen Gruppierungen frei improvisierte Musik.
Er komponierte Musiken für Dokumentarfilme, Radiofeatures und Theater und produziert als Mitglied eines Komponistenteams Soundtracks für Kino- und Fernsehfilme.

 

"...intuitives  Gespür, Intelligenz, Bildung und Mut: Pit Holzapfel ist ein Musiker, der souverän über derartige Eigenschaften verfügt...ein Musiker mit Ideen, Weitblick und Können!" (BAYERN 2 - Kulturwelt)
Foto B. Obermeier

Peter Müller

Wurde am 30. 04. 61 geboren und wollte zunächst eigentlich Schlagzeuger werden. In der Hoffnung auf ein leiseres Instrument kauften ihm seine Eltern eine Gitarre. Bei den leiseren Tönen verweilte er zunächst jedoch nicht: eine E-Gitarre und später ein E-Bass mussten her.

Auch namhaften Jazzgrößen wie Chico Freeman oder Tony Scott stand er kreativ „zur Saite“.
Später entdeckte er jedoch seine Liebe zu den leiseren Tönen auf akustischen Instrumenten, von denen er inzwischen eine ganze Reihe zunehmend exotischerer Exemplare besitzt und spielt.

 

Zur Zeit spielt er außer bei a daneem noch in folgenden Formationen:

Foto B. Obermeier


immer wieder mal dabei...

Juli Mudra

Geboren im Herzen Bayerns, war sie schon im zarten Alter von vier Jahren aktiv in der Kirchenmusik und erhielt so schon sehr früh eine umfassende musikalische Grundausstattung.

Mit Blockflöte, Waldhorn und Gitarre beschallte sie diverse Schulveranstaltungen und lies keine Gelegenheit aus, mit dem Chor auf Tournee zu gehen, bis es ihr endlich glückte, Querflötenunterricht zu erhalten.

Versuche die Konzertgitarre mittels Metallackierung in eine E-Gitarre zu verwandeln, erzielten nicht den gewünschten Effekt und so vermehrte Hinwendung zu Flöte und Sax.

Zunehmend Spielerfahrung in Big Bands und Jazzcombos, vorwiegend im Rosenheimer Raum.

Diplomstudium am Freien Musikzentrum München, Hauptfach Saxophon und Lehrtätigkeit in der Musikschule der BfM in Altötting.

 

Zur Zeit unterwegs u.a. mit a daneem, Trio Mio, ABM Orchester Attl, Resi Schmelz Combo, Dylan on the Rocks...

Mottos: Die volle Freiheit

               Hab keine Angst langsam voranzukommen, nur Stillstand fürchte…

               music was my first love and it`ll be my last…

Johannes "Bauch" Six

sang im Chor des Erzbischöflichen Studienseminars und im Schulchor des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein

seit 1974 Soloauftritte (eigene Texte u.a. auch im inzwischen vergriffenen „BAUCH-BUACH“ dokumentiert) und Verbindung zu „Schnabufugl“

in den 1990-ern on the road mit der „BAUCH raus!-Bluesband“

starke Affinität zu Niederbayern und Wien.

inzwischen über 60 Jahre alt lebt er als „godfather des Voralpenblues“  im Zonenrandgebiet Berchtesgadener Land - schee bläd glaffa...